Burgruine Neuenberg - Scheel bei Lindlar

Viel ist nicht mehr übrig von der ehemaligen Burg Neuenberg. Ein Besuch der Ruine ist für Interessierte lohnend.
 
In Scheel, einem Ortsteil von Lindlar, findest Du einen kleinen Parkplatz, an dem diese Schilder hängen. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Eine erste schriftliche Erwähnung gab es aber erst im 15. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert wurde die Burg nach der Einnahme zerstört.  • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Die Burgruine ist jederzeit frei zugänglich. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Ein leichter Fußweg von circa 15 Minuten und schon bist Du an der Burgruine angelangt. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Der Oberbergische Kreis ließ die Burgruine 1973 instandsetzen. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Welche Funktion diese Nische mal hatte? Wir wissen es nicht. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Die ehemalige Burganlage stammt aus dem 12. Jahrhundert, genau weiß man es allerdings nicht. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Heute ist sie Eigentum des Freiherrn von Fürstenberg zu Gimborn. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Es gibt einen kleinen Parkplatz in Scheel, von dort geht der Weg ein Stück bergauf und rechts weiter. Du brauchst dafür ungefähr 15 Minuten.
Tipp: Die Zwergenhöhle sowie die Burg Eibach liegen nicht weit entfernt. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
 
 
Verknüpfte Objekte: Burg Neuenberg (Burgruine)