Nümbrecht: Erfolgreiches Winterprogramm im Schloss Homburg

Ab 18. März 2023 wieder geöffnet

Auf ein erfolgreiches Winterprogramm blicken die Mitarbeitenden des im Museum und Forum Schloss Homburg zurück. // Foto: www.joachim-gies.de
Auf ein erfolgreiches Winterprogramm blicken die Mitarbeitenden des im Museum und Forum Schloss Homburg zurück. // Foto: www.joachim-gies.de

Oberbergischer Kreis. Drei Sonderausstellungen gleichzeitig, so viele wie noch nie zuvor, wurden diesen Winter auf Schloss Homburg in Nümbrecht gezeigt. Neben der Fotopräsentation „Zum Fressen gern“ im Schloss zeigte das Museum unter dem Titel „FREMD SEIN“ eine Sonderschau mit Grafiken des deutschen Künstlers Max Beckmann sowie den Live-Escape-Room „Willkommen in Fremdistan“. Der Escape-Room, der Teilnehmende in das fiktive Land Fremdistan einreisen lässt und dabei den Umgang mit dem Unbekannten, Fremde, Heimat und Zugehörigkeit reflektiert, war durchgehend ausgebucht.

„Rund 1.500 Schülerinnen und Schüler aus dem Oberbergischen haben an dem halbtägigen Programm, das hochaktuelle gesellschaftspolitische Themen zugänglich macht, teilgenommen“, resümiert Felix Ammann, Kulturdezernent des Oberbergischen Kreises.

Die Schülerinnen und Schüler befassten sich während eines geführten Ausstellungsbesuches mit den Werken Beckmanns, in denen er seine Exil-Erfahrungen mit dem biblischen Thema der Apokalypse verbindet, und erlebten selbst im Escape-Room, wie es sich anfühlt, in einer fremden Welt zurechtkommen zu müssen. Hinzu kamen zahlreiche Buchungen privater Gruppen mit über 500 Personen.

Das positive Feedback der Teilnehmenden des Großprojekts bedeutet Steffen Müller, Kulturamtsleiter des Oberbergischen Kreises und Museumsleiter von Schloss Homburg, besonders viel. „Wenn sowohl unser Museumsteam als auch die Teilnehmenden uns nach dem Museumsbesuch rückmelden, dass das Programm ihnen neue Perspektiven zu bisher unberührten Themen zugänglich gemacht hat, sie nachhaltig beschäftigt und teamstärkende Prozesse ausgelöst hat, freut uns das enorm.“ Die Erfahrungen und das umfangreiche Feedback zum Projekt werden in neue Programme einfließen.

Schloss Homburg bleibt zwei Monate geschlossen

Mit dem Ende der Laufzeit der Sonderausstellungen am Sonntag,15.01.23 wird das Museum bis zum Freitag, 17.03.23 für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Während der Schließzeit werden notwendige bauliche Maßnahmen umgesetzt.

Ab Samstag, 18.03.23 ist das Museum wieder regulär geöffnet und es beginnt zugleich die Konzertsaison 2023. Zum Auftakt spielen am Samstag, den 18.03.23 die Gebrüder Wasserfuhr feat. Jörg Brinkmann mit den Jazzstones im Vorprogramm ein Konzert in der Orangerie. Am Sonntag, den 19.03.23 findet das jährliche Preisträgerkonzert Jugend Musiziert auf Schloss Homburg statt.

Tickets für diese und weitere Konzerte am Schloss sind ab Anfang Februar im Vorverkauf
erhältlich über www.schloss-homburg.de.

Nümbrecht entdecken