Fürwiggetalsperre - Meinerzhagen im Sauerland

Trinkwasser für die Stadt Meinerzhagen liefert die Fürwiggestalsperre. Sie ist beliebt bei Spaziergängern und Radfahrern.
 
Die Fürwiggetalsperre liegt in Meinerzhagen und dient der Trinkwasseraufbereitung für die Stadt im Sauerland. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Die Staumauer wurde unter der Aufsicht von Otto Intze nach dem Intze-Prinzip gebaut.  • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Der Rundweg um die Fürwiggetalsperre ist etwas mehr als vier Kilometer lang und bei fast jedem Wetter sehr beliebt. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Auf der gegenüberliegenden Seite der Staumauer gibt es ein Waldsofa, von dem aus Du diesen Blick hast. • © ummeteck.de - Timo Schön
 
Da die Fürwigge der Trinkwasserversorgung dient, sind Wasser-Aktivitäten wie Boot fahren, baden und tauchen nicht erlaubt. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Die Talsperre ging 1904 in Betrieb. Die Kronenlänge der Staumauer beträgt 166 Meter bei einem Krümmungsradius von 120 Metern. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Das Stauziel der Fürwigge liegt bei 438,98 Meter über NHN.  • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Der Weg ist asphaltiert und führt stets am Wasser entlang. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Von unten sieht die Holzliege so aus.  • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Der Rundwanderweg bietet jedoch so viele schöne Momente, dass der Erholungswert definitiv gegeben ist - auch ohne Wassernutzung. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Das Denkmal stammt aus dem Jahr 1907 und erinnert an drei Männer, die maßgeblich an der Errichtung der Staumauer beteiligt waren. Dabei handelt es sich um Karl Berg, P.B, Plate und Rud. Berg.  • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Der Stauinhalt der Fürwigge liegt bei 1,67 Mio. m².  • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Fünf Bäche fließen in die Fürwigge, darunter der Versebach und natürlich der Fürwiggebach. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
Der Sturm Kyrill wütete im Jahr 2007 auch an der Fürwigge. Dieser Stein-Pfahl wurde von einem umfallenden Baum in den Boden gerammt.  • © ummeteck.de - Timo Schön
 
Die zum Ruhrverband gehörende Fürwiggetalsperre ist die höchstgelegene im Sauerland. • © ummeteck.de - Silke Schön
 
 
 
Verknüpfte Objekte: Fürwiggetalsperre (See)